Thüringen
Menü

Abschied von Irmtraud Hempel

Irmtraud Hempel trat im Juni 1993 dem Opferhilfsverein WEISSER RING bei und hat mit großem Engagement die Außenstelle in Jena aufgebaut. Sie war neben der Betreuung von Kriminalitätsopfern ständige Ansprechpartnerin für das Netzwerk der Stadt, warb neue Mitarbeiter deren Arbeit sie organisierte, kümmerte sich um Öffentlichkeitsarbeit und um die Kontakte zur Polizei und andere sozialen Einrichtungen.

Irmtraud Hempel hat bis zum Jahr 2002 die Außenstelle Jena geleitet und war dann bis zum Jahr 2011 aktiv als ehrenamtliche Mitarbeiterin im WEISSEN RING engagiert. Sie hat im dieser langen Zeit unzählige Opfer von Kriminalität und Gewalt betreut, ihnen Aufmerksamkeit und Mitgefühl entgegengebracht und sie kompetent beraten, so dass diese in ihren oftmals ausweglosen Situationen wieder Hoffnung und Zuversicht gespürt haben. Bis zuletzt  hat sie gern an den Sitzungen der Außenstelle Jena teilgenommen und war eine wertvolle Ratgeberin für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Außenstelle.

Im Jahr 2007 wurde sie für ihre großen Verdienste um den WEISSEN RING zum Neujahrsempfang des Bundespräsidenten geladen.

Wir trauern um Irmtraud Hempel und werden ihr Andenken in Ehren halten.